German    English

Mein persönlicher Fernseh-Butler

26.09.2018 08:33 Comment(s) By lukas.gysling

In den vorangehenden Blogbeiträgen habe ich die Treiber für ein gutes Fernseherlebnis beschrieben. Hier nun mein Ansatz für ein hochstehendes Erlebnis. Ich wünsche mir einen Butler, der mich sehr gut kennt und jederzeit die Video-Inhalte bereithält, die in dem Moment relevant sind, in dem ich den Fernseher einschalte.


Er kennt sich aus
Mein Fernseh-Butler würde die Programme von allen Sendern kennen, die potenziell interessante Inhalte für mich senden könnten. Er wüsste auch, welche von diesen Sendungen wo und wie lange online abrufbar wären. Er würde Sendungen aufzeichnen, die nicht zeitgerecht online abrufbar gestellt würden. Die Film- und Serien-Angebote von hochstehenden Online-Diensten, die ich abonniert habe, würde er ebenfalls kennen. Und er würde konstant auf YouTube nach neuen interessanten Videos Ausschau halten.


Virtuoser Techniker
Mein Butler müsste auch so etwas wie ein Bild-Mischpult oder mehrere Fernbedienungen meinem Drücken auf die Playtaste vorgeschaltet haben, damit ich nur noch – wenn es überhaupt nötig ist – entscheiden kann, wann es losgehen soll, in dem ich eben auf die Playtaste drücke. Das klingt sehr komplex, aber weil mich mein Butler sehr gut kennt, braucht er nicht Hunderte von Videos in jedem Augenblick vorzuhalten. Und selbst wenn es ein paar Dutzend Sendungen wären, ein guter Butler, der auch die Technik bedienen kann, hätte so etwas im Griff.


Eine Präzisionsmaschine
Die Aufnahmen meines Fernseh-Butlers wären natürlich immer präzise, d.h. beim Drücken der Play-Taste würde die Sendung am Anfang beginnen. Selbstredend wären immer die kompletten Sendungen aufgezeichnet. Er könnte die Aufzeichnungen auch noch gleich so aufbereiten, dass ich Werbeunterbrechungen systematisch auslassen kann.


Verschwiegen wie ein Butler
Ein Butler, der mit mir im gleichen Haushalt lebt, kennt mich in kurzer Zeit so gut wie keine zweite Person, zumindest, was meinen Fernsehkonsum angeht. Er würde ja auch mit mir reden, Fragen stellen, und verstehen wollen, was mich beim Fernsehen zufrieden stellt. Da ich ihn aber angestellt habe, und er ein absoluter Profi ist, mache ich mir keine Sorgen, was meine Privatsphäre angeht.


Agent TV
Der Butler lässt sich virtualisieren und das hier beschriebene Fernseherlebnis rein in Software und Hardware umsetzen.

In meinem nächsten Blogbeitrag werde ich die Lösungsansätze für dieses Konzept präsentieren.

Share -